Eisbären

1-5 von 5

Eisbären - die weißen Bären für dein Zuhause

Steckbrief: Der Eisbär

Der Eisbär oder Polarbär gehört zu den größten an Land lebenden Raubtieren. Er lebt in den nördlichen Polarregionen, genauer ausschließlich in der Arktis rund um den Nordpol. Eisbären sind zwar Allesfresser, aber ihre Hauptnahrung machen Robben aus. Das Jagdrevier eines Eisbären erstreckt sich über einen Radius von rund 150 Kilometern, doch die Reviere überschneiden sich stark. Eisbären sind zwar Einzelgänger, aber sie zeigen kein nennenswertes Teritorialverhalten.
Männliche Eisbären erreichen eine Länge von durchschnittlich 2,00 bis 2,50 m, einzelne Tiere werden auch schon mal über 3m lang bei einem Gewicht zwischen 420 - 500 kg. Die weiblichen Eisbären sind etwas kleiner, idR etwa 1,60 bis 2,50 m bei einem Gewicht zwischen 150 bis 300 kg.
In Freiheit werden sie etwa 25 bis 30 Jahre alt, in Zoos in Ausnahmefällen bis 45 Jahre.

Ihre Population ist durch den Menschen und dessen Jagd sowie die Erdöl- und Erdgasförderung schon bedroht, und nun auch durch die Klimaerwärmung, denn Wissenschaftler gehen davon aus, dass durch den Rückgang des arktischen Meereises bis mitte des 21. Jahrhunderts die Eisbären in freier Wildbahn kurz vor dem Aussterben stehen werden da die Population dann um 2/3 geschrumpft sein wird. 2015 wurde der Bestand auf etwa 26.000 Eisbären geschätzt.